• 1

Bachata

Bachata

Bachata findet seinen Ursprung in der Dominikanischen Republik, wo er eher locker und energetisch getanzt wird. Hierzulande ist jedoch auch die sanftere oder auch sinnlichere Variante stark verbreitet, die Feingefühl und Bereitschaft für körperliche Nähe verlangt. Das Figurenrepertoire ist dabei sekundär, wichtiger sind der Musik und dem Tanzpartner angepasste Körperbewegungen – Fühlen steht im Vordergrund vor Technik. Bachata wird auf 2 mal 4 Takte getanzt, wobei 1-3 Schritte sind und 4 ein Tap auf der Stelle in Kombination mit einem Hüftkick.

Im Groben lässt sich Bachata in 3 Stile unterteilen:

Bachata Moderna 
In Europa am meisten verbreiteter Stil, der eher enger getanzt wird. Er besteht sowohl aus Drehungen, Figuren und körperbetonten Elementen.

Bachata Dominicana

Ursprünglicher Stil, der eher offen (nicht eng) und – an die Musik angepasst – schneller getanzt und von rhythmischer Fußarbeit dominiert wird.

Bachata Sensual

Der körperbetonteste Stil, der sehr eng und mit vielen "wellenartigen" Bewegungen getanzt wird. Die Bewegungen ähneln denen des Zouk aus Brasilien, wobei der „Haarewerfen“ der Frau ein typisches Element ist.

Alle Stile lassen sich bestens miteinander mixen. Wichtig ist Respekt dem Tanzpartner gegenüber: Es ist alles erlaubt, was für beide ok ist!

Bachata Moderna

Bachata Dominicana

Bachata Sensual

Bachata Musik

Einer der bekanntesten und besten Künstler ist Romeo Santos, der es trotz seiner doch sehr speziellen Sparte auf Youtube auf mehr Klicks bringt als Taylor Swift und Beyoncé. Der ehemalige Lead-Sänger der Band Aventura (bekannter Mainstream-Hit in Europa: „Obsesión“) nennt sich daher nicht ganz zu Unrecht „King of Bachata“.

Bachata Künstler / Lehrer

Derzeit gehören Tanja “La Alemana” Kensinger und Jorge „Ataca“ Burgos zu den weltweiten Bachatastars. Sie haben zusammen mit anderen ihr Projekt „Island Touch“ gegründet und reisen um die Welt, um Bachata zu verbreiten. Die beiden vereinen Technik, Ausstrahlung, Sinnlichkeit und Musikalität in Perfektion. Ihren Durchbruch schafften sie 2010 mit ihrer bekannten Choreografie zu “Te Extraño” von Xtreme, die auf YouTube bis heute über 80 Millionen Klicks hat.

Aber auch Namen wie El Tiguere & Julianna, Frank Santos & Yulie Camous, Chaves & Silvia, Korke & Judith, Daniel & Desiree, Kiko & Christina und viele mehr sind auf den weltweiten Festivals und Bühnen oft gebuchte Artisten.

Das biete ich an