• 1

Plädoyer an dich als Mann

Ich höre es immer wieder, besonders von Männern: Ich kann nicht tanzen. Ich habe eine steife Hüfte. Ich habe überhaupt kein Taktgefühl.

Ja klar, so geht es so ziemlich jedem Mann, bevor er es probiert. Es ist also erstmal eher eine Frage des Wollens als des Könnens, so wie mit vielen anderen Dingen auch im Leben. Und ja, Löcher in Wände zu bohren oder komplizierte Rechenaufgaben lösen, fällt dir im Moment vielleicht (noch) leichter. Aber auch Tanzen ist kein Hexenwerk, auch wenn Mann zugegebenermaßen eine Menge Aufgaben gleichzeitig zu erfüllen hat.

Mann soll:

 

  1. seine eigenen Schritte unter Kontrolle haben, während er sich

  2. galant im richtigen Takt der Musik bewegt, dazu

  3. geschmeidig die Hüfte schwingen und

  4. ganz entspannt lächeln,

  5. die Frau sanft aber präzise führen und dabei dann auch noch

  6. ganz souverän die Tanzfläche im Blick haben, damit es keine blauen Flecken gibt...

 

Ganz ehrlich?! Mann sein ist an dieser Stelle eine echte Herausforderung! Aber eine lösbare und gleichzeitig lohnenswerte und wunderschöne. Denn Frauen stehen auf tanzende Männer (zumindest in den meisten mir bekannten Fällen).

Beim Tanzen darfst du ganz offiziell der "Chef" sein, du

 

  1. gibst Kommandos, denen deine (Tanz-) Partnerin auf ganz leichte, schon fast magische Weise folgt;

  2. bestimmst, indem du ihr sanft aber mit Präzision zeigst, was du von ihr möchtest;

  3. bringst deine sportlich-elegante Seite auf coole Art und Weise zum Ausdruck;

  4. versetzt deine vermeintlich steife Hüfte und zeitgleich deine (Tanz-) Partnerin in Schwingung und

  5. stellst dein ebenso vermeintlich mangelndes Taktgefühl unter Beweis - nicht nur in musikalischer Hinsicht...

 

Das ist eine Arte der nonverbalen Kommunikation, für die dich deine Frau ganz sicher bewundern wird. Viele Frauen träumen von einem Mann, der tanzen kann. Auch du kannst ein Traummann sein und deiner Beziehung damit das gewisse Etwas verleihen. Wie das geht, erfährst du hier!